Therapien für Schwangere

Therapien für schwangere Frauen und Mütter

Behandlung mittels Physiotherapie, Massagen, manueller Lymphdrainage und Beckenbodentraining.
Aufgrund einer ärztlichen Verordnung z.B. bei folgenden Beschwerden:

Beschwerden während der Schwangerschaft

Habt Ihr schwangerschaftsbedingt folgende Beschwerden?

  • Kopfschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenbeschwerden allgemein
  • Schmerzen im Unterrücken und Gesäß
  • Ausstrahlende Schmerzen in den Beinen
  • Schmerzen in der Leiste
  • Deutliche Unbeweglichkeit in der Wirbelsäule
  • Wassereinlagerungen, schwere/müde Beine
  • Schmerzen im Schambein, Symphysenlockerung

Frühzeitige Wehen, schwache Beckenbodenmuskulatur und Beschwerden nach der Entbindung

Habt Ihr frühzeitige Wehen oder eine deutliche Verkürzung des Gebärmutterhalses und Euer Arzt hat Euch Bettruhe verschrieben?

Bleibt Euer Kind in Steißlage liegen und es möchte sich nicht mit dem Kopf in Ihr Becken bewegen?
Habt Ihr schon in der Schwangerschaft eine deutliche Schwäche der Beckenbodenmuskulatur?

Habt Ihr nach der Entbindung weiterhin oder sogar erst seit der Geburt folgende Probleme:

  • Rückenbeschwerden
  • Schmerzen im Steißbein
  • Inkontinenz
  • Schwierigkeit bei der Kontrolle des Beckenbodens, über den Rückbildungskurs hinaus?

Weitere Beschwerden können sein:

  • Symphysenschmerz
  • Kribbeln, Taubheit und Schmerzen in Beinen und Füßen
  • Haltungs-, Lage-, und Schlafbeschwerden in der fortgeschrittenen Schwangerschaft
  • Beratung, Hilfe und Information bei komplizierten Schwangerschaften mit Bettruhe

 

Taping in der Schwangerschaft

Taping Schwangerschaft

Das Tapen ist eine effektive und häufig angewandte Technik, die unterstützend in der Schwangerschaft sowie bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt wird. Sowohl in der Schwangerschaft als auch in der Stillzeit suchen Frauen nach Methoden, welche ohne Einnahme von Medikamenten ihre Bedürfnisse und Veränderungen des Körpers unterstützen.

Veränderungen treten bedingt durch die notwendigen und wichtigen Schwangerschaftshormone in jeder Schwangerschaft auf. Gelenke werden instabiler, Sehnen, Bänder und Muskeln werden durch entsprechende Hormone gelockert und dehnen sich, um den Körper für die Größe des Babys und die Geburt vorzubereiten. Diese Veränderungen können Schmerzen und Probleme bei Bewegungen verursachen.

Taping BabybauchWirkung des Tapes

  • Wirkt über Hautrezeptoren auf Muskeln, Sehnen und Bänder
  • Wirkt sich somit auf die Körperfunktion aus, d.h. es werden betroffene Körperregionen entspannt oder gestärkt
  • Korrigiert und unterstützt die Haltung der Schwangeren
  • Lindert akute und chronische Schmerzen
  • Kann den Lymphabfluss fördern

Die Schwangerschaftshormone lassen das Gewebe weicher werden, somit auch die Venenwände. Der Druck in den Beinen erhöht sich wodurch Krampfadern und das Anschwellen der Beine eine häufige Folgen sind.

Indikationen bei Schwangerschaft und Rückbildung

Taping Brust stillen

  • Lendenwirbelsäulen-Syndrom (LWS-Syndrom) bedeutet Schmerzen im unteren Wirbelsäulenbereich
  • Halswirbelsäulen-Syndrom (HWS-Syndrom) bedeutet Schmerzen im oberen Wirbelsäulenbereich
  • Symphysenlockerung: die Knorpelmasse ist am Schambein des Beckens durch die Veränderung der Schwangerschaft gelockert. Dies macht sich in ziehenden Schmerzen vor allen beim Laufen, Stehen und Treppesteigen bemerkbar
  • Verspannung und Verhärtung der Nackenmuskulatur
  • Unterstützung bzw. Anheben des Bauches, da vor allem im letzten Trimester der große Babybauch sehr nach unten ziehen kann und auch dadurch immer wieder Muskelkontraktionen im Bauch auftreten. Das Tape wirkt als anhebende, stützende Kraft ohne dem Baby damit zu schaden
  • Karpaltunnelsyndrom, Kompression eines Nervens im Handbereich
  • Schwellung der Arme und Beine durch Abflussstörung der Lymphflüssigkeit
  • Rektusdiastase: das Auseinanderweichen des großen Bauchmuskels durch Überdehnung
  • Milchstau in der Brust
  • Narbentape bei Kaiserschnitt zum Lösen der vernarbten Hautschichten
  • Verspannungen der Muskulatur nach der Entbindung

* Quelle der hier verwendeten Taping-Fotos: K-Taping Academy GmbH